• Gran Canaria

    „Wüsten Golf like Arizona“

Anfi Tauro und GC Meloneras

Gran Canaria, die „Insel des ewigen Frühlings“, zeigt sich beim Thema Golf eher von seiner schroffen Seite. Einige der Plätze ähneln eher einem Spielplatz für golfverrückte Kinder inmitten der faszinierenden Wüstenlandschaft Nevadas. Auf der Insel kommen alle Spielstärken und golferische Vorlieben innerhalb von 20 Minuten Fahrtzeit auf ihre Kosten, aber der Reihe nach…

Mein Lieblingsplatz auf der Insel ist zweifelsohne „Anfi Tauro“. Dieser Platz ist eine klassisch gelungene Symbiose aus schöner Architektur und verbauter Spielkunst nebst cleverem Blick fürs gärtnerische Detail. Was für eine Ode an die Spielfreude! Wer noch nie in den USA gespielt hat, darf sich hier 1:1 auf einem Platz rund um Vegas oder mitten in Arizona wähnen. Saftig schöne Fairways inmitten karger Gesteins-und Wüstenlandschaft. Cowboy-kitschige, mannshohe Kakteen nebst perfekt getrimmten Grüns. Über die Abschläge und die optische Einbindung zum Meer lassen sich auch nur schwärmerische Worte finden. Kurzum: Ein fantastischer Golfplatz, der sich aktuell auch um den Titel als „Spaniens schönster Golfplatz“ bewirbt. Meinen Segen hat er…Wer übrigens nach der Runde auf Anfi noch Zeit hat, sollten den 9 Loch Par 3-Kurs spielen. So ein gepflegter Kurzspielplatz ist mir – ausser in Dubai – noch nicht untergekommen. Soll ja auch gut für das kurze Spiel sein…

Der Golfclub Meloneras ist bei mir auf Platz 2 der Insel-Hitliste. Zuletzt fanden hier im Rahmen der European Tour die Gran Canaria Open statt. Der Heimatplatz von Ryder Cup-Spieler Rafael Cabrera-Bello ist auf den hinteren Neun einmalig nah die Atlantikküste gebaut. Diese spektakulären Backnine, die einen einmalig entspannten Blick auf Yachthafen und Meer gewähren, haben es aber in sich. Wer auf den abwechslungsreichen Frontnine einen guten Score mitbringt, wird sich auf den hinteren Neun mächtig anstrengen müssen, um das Ergebnis ins Clubhaus zu retten, zumal auch einige Schluchten zu um- und überspielen sind. Der permanente Drang Panoramabilder zu machen, ist da nicht gerade hilfreich.

Flughafen

Las Palmas

Hotel

In Hotels der Lopesan-Kette gibt es Rabatte auf Golf

Salobre und Las Palmas Golfclub

Mit zwei klasse Golfplätzen und einem exklusiven Hotel ausgestattet, ist die Anlage Salobre Golf Anlaufpunkt vieler Gruppen-und Pro-Reisen. Der Old Course ist das Herzstück der Anlage. Der Platz spielt sich relativ kurz, besticht aber durch ordentliche Abwechslung. Einige erhöhte Abschläge wechseln sich mit strategisch kurzen Löchern ab. Dazu kommt auch vereinzelt Wasser rund um die Grüns ins Spiel. Der New Course ist das „enfant terrible“ der Golfinsel. Eine echte Herausforderung, vor der die Betreiber jetzt leider ein wenig Demut zeigen. Einzelne Fairways wurden verbreitert, und einige spektakuläre Bahnen von Par 4 zu Par 3 umgebaut. Es flossen zu viele Balltränen unter Europas Golfurlaubern…Für mich war er immer einer der Höhepunkte einer Gran Canaria-Reise, aber das gehört jetzt der Geschichte an. Da die Frontnine jedoch so gut wie geblieben sind, kann ich ihn für eine spaßige Runde weiterhin empfehlen.

Der im Norden der Insel gelegene Real Club de Las Palmas, ist der älteste Golfplatz Spaniens. Er wurde 1891 gegründet und beherbergte historische Turniere nebst der Spanish Open. Das Ambiente des Clubhauses und des gesamten Platzes versprüht diesen nostalgischen Charme. Mittlerweile hat der Club sich auch für Greenfee-Spieler geöffnet, und es lohnt sich wirklich vorbeizuschauen: Mit knapp 5636 Metern von Gelb, ist der Platz eher kurz und eben eher für Hickory-Schläger gebaut worden. Titan-Carbon-Driver mit handballgroßen Sweet-Spots hatten die Architekten damals nicht erwartet. Den Spaßfaktor erhöht das aber natürlich enorm, denn es ist auch für alle Handicap-Klassen jenseits der Einstelligkeit möglich, super Ergebnisse reinzubringen! Der Pflegezustand ist bestens, aber man darf eben nicht vergessen, dass der Platz mehr als ein Jahrhundert auf dem Buckel hat. Einige großartige erhöhte Abschläge erhöhen die Abwechslung. Aus meiner Sicht eine Empfehlung, auch um den Tag mit einem Shopping-oder Altstadt–Bummel in Las Palmas zu verbinden.

von A.M.

Weitere Blogs

Golfclub Eichenried
Frankfurter Golfclub
Header Golf Barcelona