• Oitavos Dunes

    „Von der Natur erschaffen“

    Header Oitavos Dunes

Oitavos Dunes

Direkte Lissabon-Flüge stehen ab deutschen Flughäfen neuerdings reichlich zur Verfügung. Also auf geht`s und  die „Golfregion des Jahres 2016“ besuchen!

Ein Blick aus den bodentiefen Fenstern des Restaurants im Designhotel The Oitavos wirkt meditativ: das beleuchtete Nordsee-Gras wippt im Takt der angenehmen Atlantik-Brise, die über das abendliche Naturareal raschelt. Ein wundervoller Ort, der unter Deutschlands Golfern noch viel zu unbekannt ist, wie mir die Verkaufsleiterin erzählt. Das Hotel liegt gerade einmal 30 Minuten vom Flughafen Lissabon entfernt. Es wurde in eine naturgeschützte Dünenlandschaft integriert und wird vom Natural Links Course „Oitavos Dunes“ umgeben. Einem Platz, dessen Bahnen mit spielerischer Leichtigkeit und Weitblick in die Natur designt wurden. Die Fairways und Abschläge aus Bermuda-Gras schlängeln sich durch eine beeindruckende Landschaft aus Dünen, Pinienbäumen und einer Vielzahl von Büschen und Pflanzen. Die Farben wechseln von Saison zu Saison, aber die atemberaubende Schönheit des Atlantischen Ozeans und der Sintra Berge verstärkt das Gefühl, dass dieser Golfplatz einfach „dort sein sollte“.

Man kann übrigens direkt am Hotel mit Buggy und Trolley starten. Das Hotel bietet neben der Lage am Meer alle erdenklichen Annehmlichkeiten wie einen Salzwasserpool, einen SPA-Bereich und exquisite Küche. Das The Oitavos Hotel liegt in einer Entfernung von 5 Kilometern zum Zentrum von Cascais und ist in nur 30 Minuten von Sintra aus erreichbar, welches für seine atemberaubenden Monumente und Paläste berühmt ist. Die pulsierende Stadt Lissabon ist ebenfalls in einer halben Stunde Fahrtzeit zu erreichen.

Der Platz ist mehrfach ausgezeichnet und war des Öfteren untern den Top 100 Golfcourses of the World. Er spielt sich richtig tricky und hat einige Löcher, die atemberaubend schön sind. Ab der 5 bis zur 16 ist der Platz komplett offen im Links-Style. Das Signature Hole ist die 14 – ein Par 3 mit einer Länge von 153 Metern von der hinteren Abschlagmarkierung. Man sagt „Dies anspruchsvolle Golfloch hat zwei Charaktere: bei einem Wind aus Süden ist es sanft, bei einem Wind aus Norden ist es wild.“

von A.M.

Flughafen

Lissabon

Clubseite/ Greenfee

Oitavos Dunes
€ ca. 125,-

Weitere Golfplätze in der Umgebung

Auf jeden Fall sollte man den altehrwürdigen Golfplatz Estoril besuchen. Dort spielte bereits James Bond im „Geheimdient ihrer Majestät“, verkörpert von George Lazenby, eine Runde! Der Platz gehört zu den ältesten Portugals – hier haben bereits alle PGA Legenden Turniere gespielt. Der Platz ist vom Design ein kleines Schmuckjuwel aus längst vergessenen Zeiten. Die Patina drumherum macht ihn noch liebenswerter. Das altehrwürdige Hotel Palacio Estoril, das in zwei Bondfilmen eine Rolle spielt, gilt als Keimzelle der Ideen zu James Bond. Schriftsteller und Bond-Erfinder Ian Fleming, ging an der Hotelbar ein und aus… Direkt neben dem Oitavos Dunes liegt der Quinta da Marinha Golfplatz. Er ist keine 5 Minuten entfernt und lässt sich bei einem mehrtägigen Aufenthalt klasse als Alternative zu dem Oitavos Dunes einstreuen…

Weitere Blogs

Golfclub Eichenried
Frankfurter Golfclub
Header Golf Barcelona